29.03. Ferienprogramm Osterferien

Wir haben die Osterferien dazu genutzt um zum einen unsere Ameisen jeden Tag trainieren zu lassen, die neue Gruppe ebenfalls mit einzubeziehen und die Gruppen noch mal neu einzuteilen.

Wir haben nun die Gruppe der Ameisen 6-8 Jahre und zwei kleine Mädels mit 5 Jahren, die unbedingt auch schon dabei sein wollen. Schwerpunkt: Ausbau vielseitiger sportmotorischer Grundmuster aus den Bereichen Laufen, Springen, Werfen, Spielen usw.

Dann gibt es die neue Gruppe zusammen mit unseren „Aufsteigern“ 09-11 Jahre , leichtathletikorientierter Schwerpunkt Koordination/Kondition sowie Konzentration/Reaktion in Wettspielsituationen, Erweiterung der Selbstwirksamkeit und Handlungskompetenz.

Dazu die Gruppe der 12-14 Jahre (ehemals Bananinhas) überwiegend Sprinter im Grundlagentraining unter dem Gesichtspunkt von zunehmend systematischem Üben, der Steigerung von Belastung und Umfang, Wettkämpfe.

Und natürlich noch die Gruppe unserer bereits spezialisierten Mittelstreckenläufer/innen 13-18 Jahre, sowie Helder unser 400 m Läufer und Goldmedaillengewinner 2019 im Weitsprung / Kapverde

Melissa unser „ältestes“ Mitglied und Adelca (beide 20 Jahre alt) haben sich mit den Ferien von uns verabschiedet. Adelca hat ein Visum nach Portugal bekommen und Melissa ist so sehr mit der Schule und einem guten Abschluss beschäftigt, dass sie leider keine Zeit mehr zum trainieren findet.

Des weiteren sind während den Osterferien 3 Yogagruppen entstanden, wobei wir hier zudem einen Schwerpunkt auf Atmung und Entspannung legen.

Mito hat den Bereich „Ethik im Sport“ übernommen und dazu Gruppenarbeit organisiert.

Jo war einmal mehr für den Umgang mit dem Computer und Recherche im Internet zuständig.

Darüber hinaus entstanden noch 2 Literaturzirkel in denen wir die inoffizielle Biografie der Greta Thunberg (gibt es auf portugiesisch) lesen und diskutieren. Hierfür müssen wir nun nach den Ferien noch eine gemeinsame Zeit finden in der wir das fortsetzen können. Da die Kinder in der Grundschule in Calheta nur jeden zweiten Tag Schule haben und die Abfolge der Tage auch wöchentlich wechselt ist Flexibilität angesagt. Zudem sind nicht alle im gleichen Rhythmus und wir müssen daher die Literaturgruppe noch einmal neu zusammen stellen. Mit Yoga klappt es problemlos, da wir Abendtermine haben und das Kochen ist mittlerweile immer am Samstag, so dass auch hier die nächste Gruppe starten kann.

Zurück