22.05 Die dritte Kochgruppe ist nun ebenfalls beendet

Fazit hier: Pepeo hat sein Talent für Teigkneten / Teigwaren herstellen entdeckt. Egal was zu kneten war, er hat sein Bestes gegeben, hingebungsvoll den Teig bearbeitet und ja - es hat das Endprodukt geschmacklich wirklich sehr verändert. Beliebt war auch hier das Naanbrot und das Wissen nun solche Fladen zu Hause herstellen und damit ein Brot, egal zu welcher Tageszeit, essen zu können.

Very hilft nun seiner Oma beim spülen und auch kochen, was davor nie der Fall war, wobei die Oma ihn das bislang nicht machen ließ, da er schließlich ein Junge sei und in der Küche nichts verloren hätte. Mito konnte das mit der älteren Dame zurecht rücken.

Beim Gemüse gingen die Meinungen auseinander. Die Gemüselasagne und der Karoffelauflauf waren für alle gleichermaßen lecker. Die mit Quinoa gefüllten Zucchini fanden nur bei Very und Pepeo Anklang, wobei diese beiden eh unsere „Allesesser“ waren. Luis hielt sich sehr zurück beim Essen, aber nachdem er zugestimmt hatte, alles zu essen was gekocht wird, war zumindest die kleine Portion welche er auf dem Teller hatte weg.

Natalicia ließ anfangs den anderen den Vortritt beim kochen, blieb erst mal nur beim Schneiden der Frühlingszwiebeln hängen und wusch lieber ab. Nach dem zweiten Treffen wurde sie zunehmend mutiger und wollte dann auch aktiv das Kochen mit übernehmen. Izilene war total skeptisch, ob man Auberginen auch tatsächlich essen kann und so war für jede*n ein Aha-Erlebnis dabei .Begeistert waren alle von den „Küchengeräten“ wie Kartoffelschäler, Dosenöffner, scharfe, heile Messer (Dosen werden hier oft mit dem Messer geöffnet was zur Folge hat, dass die Spitze abbricht und nur noch Messerteile zur Verfügung stehen) Pürierstab, Mixer und die Eismaschine.

Dass man mit wenig Öl und kaum Salz kochen kann und es trotzdem schmeckt hat sie allesamt verwundert. Auch wenn die Nachspeisen lecker waren -es hätte ruhig mehr Zucker am jeweiligen Nachtisch sein dürfen - da war ihrer Meinung nach noch deutlich Luft nach oben....

Zurück