22.12. Weihnachtstüten und Weihnachtsgebäck oder eine kleine Geste bereitet große Freude

Die ursprüngliche Idee mit einer kleinen Gruppe der Mädels Weihnachtstüten für unsere Ameisen (die kleinsten Athleten von JAK) zu basteln und diese mit selbst gebackenen Keksen, Bonbons und dem obligatorischen Luftballon zu füllen weitete sich schnell aus.

Die 6er Gruppe verfiel ins Bastel- und Backfieber und sofort war klar - die Tüten sollen für alle gebastelt werden und wir müssen noch einen Vormittag zum weiteren backen einplanen.

Hingebungsvoll wurden nun Weihnachtstüten mit den verschiedensten Motiven bemalt, gefaltet, geklebt, gelocht und dann mit den Zutaten gefüllt.

Natürlich mussten der Teig und die Kekse immer wieder probiert werden, ob auch wirklich alles zur Zufriedenheit der Bäckerinnen ausfiel.

Am meisten Freude machte aber allen Beteiligten schlussendlich die Verteilung der Tüten an die Gruppe. Damit hatte niemand von den Kindern und Jugendlichen gerechnet und die Überraschung war voll und ganz gelungen. Ich denke die Fotos sprechen für sich. Es ist in vielen Familien das einzigste Geschenk das es an Weihnachten geben wird.

Zurück