06.06. „Care-Taschen“ für unsere Sportler/innen

Da Jo bereits einen tollen Bericht für Facebook geschrieben hat werde ich diesen hier übernehmen und einfach nur mal übersetzen. Die Sätze sind teilweise recht lang geworden aufgrund der doch anderen Ausdrucksweise in der portugiesischen Sprache. Der Artikel selber hat mir aber so gut gefallen, dass ich ihn gar nicht anders schreiben wollte.

Unser Verband Junge Athleten von Kadjeta wurde die ganze Zeit wegen des Covid-19 geschlossen, aber wir vergaßen nicht und wir werden unsere Schüler (Athleten) nicht vergessen, im Gegenteil, die Direktion ist immer auf der Suche nach neuen Ideen, um der aktuellen Situation, in der wir leben, zu begegnen.

In diesem Sinne haben wir am vergangenen Samstag eine wiederverwendbare Stofftasche mit Nahrungsmitteln (Gemüse, Obst, Milch usw., um die Immunität der Athleten und ihrer Familien zu stärken) gefüllt und dazu noch Seife eingepackt.

Die Zeit welche wir gerade durchleben, ist schwieirg, aber wir sollten diesen Moment auch nutzen, um unsere Ideen zu analysieren, unsere Einstellungen bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt überprüfen und überlegen wie wir uns verhalten werden, was unser Beitrag sein wird, um die Welt besser zu machen, wenn all dies vorbei ist.

Wir nutzen diese Gelegenheit, um den Näherinnen Dina und Arlinda für die schönen und nützlichen Taschen zu danken, die sie hergestellt haben und damit zu einer saubereren und gesünderen Umwelt beitragen. Wir rufen auch die Regierung, die Stadtverwaltungen, die Institutionen, die Verbände und all diejenigen, die den Schwächsten in dieser Phase oder in Zukunft helfen wollen auf, zum Wohle der Umwelt und der Gesundheit besser wiederverwendbare und vorzugsweise nicht aus Kunststoff bestehende Taschen für die Verteiluing der Lebensmittelhilfen zu verwenden, denn wir befinden uns in einer schwierigen Phase, daher lassen Sie uns nicht eine Seite retten und die andere vergessen, denn die ganze Anstrengung summiert sich in der öffentlichen Gesundheit im Allgemeinen.

Die Taschen, die Sie auf den Bildern sehen, wurden von 2 Näherinnen aus Calheta angefertigt, die Taschen sind schön, sie können auf viele Arten und viele Male wiederverwendet werden, und es kostet auch nicht viel. Mit dieser Geste dankt die Umwelt und ist gleichzeitig ein Arbeitsangebot für viele Näherinnen und viele Näher, die aufgrund einer Pandemie arbeitslos sind.

# Ende von Covid-19 # Gesunde Umwelt #Nu ta nkontra di novu en brevi (wir sehen/treffen uns bald wieder) #Depois da tempestade sempre vem a bonança (könnte man üebrsetzen mit nach dem Regen kommt die Sonne)

~ We're together! ~

Anmerkung von Sibylle: Die Idee enstand nachdem die Nahrungsmittelspenden von Organisationen, Privatleuten, Institutionen vom Rathaus aus verteilt wurden und dazu Unmengen an Plastiktragetaschen eingesetzt wurden die schon ein paar Tage später im freien Flug unterwegs waren und die Akazien schmückten. Reis, Mehl, Zucker etc...alles wird in Plastikbeutel abgefüllt. Obst und Gemüse wurde nicht verteilt. Ausserdem wurde auch gut selekiert, wer was bekommt und das fanden wir einfach nicht gerecht. So haben wir uns entschlossen einen anderen Weg zu gehen, haben Stofftaschen nähen lassen und mit „Vitaminen“ gefüllt und in unserem kleinen Rahmen (54 Athleten/innen) selber verteilt.

Zurück