01.09.2019 JAK wird 7 Jahre alt

Am Sonntag war es dann soweit. Beto, unser Trainer kam mit den jugendlichen Leichtathleten/innen vom Leistungszentrum aus Praia und der kubanischen Trainerin Mariela welche seit kurzem dort ist, um mit uns allen zu feiern.

Auch heute hatten wir - wie schon am Samstag - wieder total Glück. Pünktlich zum Rennbeginn hörte es auf zu regnen und fing erst wieder an in Stömen zu giessen, als alle wieder zur Hause waren.

Auch in diesem Jahr haben wir die Schulmaterialausgabe an unseren Geburtstag geknüpft. Alle Mitglieder von JAK bekamen Schulmaterial ausgehändigt, die Sieger jedoch noch zusätzlich den Rucksack und eine Trinkflasche. Darüber hinaus gab es noch ein paar weitere Rucksackgewinner aufgrund „besonderer Leistungen“ Wir haben das so gewählt um diesmal Kinder und Jugendliche hervorheben zu können, welche nie und nimmer auf die ersten Plätze kommen, aber immer mit viel Freude, Einsatz und Zuverlässigkeit bei allen Trainings dabei sind.

z.b. Angelo: immer und überall der letzte, egal ob beim Laufen, Werfen oder Weitsprung, aber immer anwesend und immer wieder von neuem bereit das was verlangt wird umzusetzen. Oder Rosana: Sie gehört ebenfalls meist zu den letzten - früher im Sportunterricht waren das die „lahmen Enten“ - aber auch sie kämpft sich durch und gibt nie auf.

Und wer weiss.....vielleicht werden diese Letzten eines Tages auf einem ganz anderen Gebiet die ersten, weil sie gelernt haben, dass Aufgeben keine Alternative im Leben ist.

Dazu bekamen unsere Kleinsten das erste Sportoutfit von JAK, repektive von JAK die Hosen und vom TBT die T`shirts Daher an dieser Stelle ein ganz grosses Dankeschön an Carina unsere ehemalige Voluntären welche uns zwei Kisten voller Shirts geschenkt hat, die wir nun u.a.auch als Preise ausgeben können.

Benedita und Viva waren für das leibliche Wohl zuständig und unsere bewährte Köchin und ihre Beiköchin bereiteten einmal mehr den allseits beliebten „Arroz Rico“ zu. Dieser reiche Reise ist eine Art Risotto mit Huhn, Wurst, Gemüse und das alles lecker gwürzt und zwei Teller davon wurden pro Person mindestens verputzt. Dafür - und da waren sich alle vollkommen einig - durfte Ihnen Mito unsere Anstecknadel überreichen.

Nach dem Ständchen für JAK und für Aline welche am selben Tag Geburtstag hat wurde das restliche Schulmaterial ausgegeben und dann zogen alle satt und zufrieden von dannen.

Noch während wir uns zum gut gelungen Fest gratulierten, Benedita und Viva das Geschirr verräumt und die Terrase durchgeputzt hatten (Reis + Saft + Schokokuchenkrümel machen eine herrliche Schmiere auf dem Boden) goss es wieder in Strömen.

Ausblick auf die neue Saison

Nun haben die Bananinhas Pause bis zum 05.10. Die Kleinsten trainieren weiter bis zum 14.10. und haben dann Pause, wenn ich in Deutschland bin. Unsere jugendlichen Mittelstreckenläufer/innen trainieren auf den eventuellen Stadtlauf am 28.09. und laufen daher überwiegend auf der Strasse ohne unsere Begleitung, so dass unser Trainer Beto, Jo und Mito nun auch ein bisschen Verschnaufpause haben um wieder neue Energien für die neue Saison sammeln zu können.

Die kubanische Trainerin Mariela war so begeistert von unserem Verein, dass sie anfragte, ob sie denn ab November 1x die Woche mit Beto mit zum Training kommen dürfte. Ihr Sepzialgebiet ist Werfen/Stoßen und wir haben dem natürlich gleich begeistert zugestimmt. Da hatte unser Trainer mal wieder die richtige Idee indem er uns aufforderte, sie mit einzuladen.

Kugeln, Diskus, Speere, Bälle .. .wir haben alles hier und freuen uns auf Ihre Mitarbeit und Föderung gerade dieser Disziplinen.

Und wie immer gibt es noch viele Fotos mehr auf Facebook, der Fanseite von JAK

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 5.