Übersichtsartikel April 2018 - Dezember 2018

21.04. Mito und Jo auf Weiterbildung

Jak 2018  Mito und Jo
Mito und Jo

Nachdem die beiden sich beim 2 tätigen Seminar rund ums Doping und die damit verbundenen Gefahren wieder auf den neuesten Stand gebracht hatten ging es weiter mit einer 4 tägigen Fortbildung der CPLP (Länder der portugiesischen Gemeinschaft) über die Ethik im Sport.

Hier brachten die beiden sehr interessante theoretische und praktische Aspekte auch in Bezug auf die Sensibilisierung der Eltern und Lehrer mit. Im Rahmen unserer monatlichen Versammlung fand hierzu ein Workshop für alle Mitglieder statt.


10.05.-13.05. Campeonato dos Clubes

Der Wettkampf wurde dieses Jahr zum ersten Mal ausgetragen und fand auf Sal statt. Da hier alle Vereine die Anreise selber bezahlen mussten entschieden wir uns für die Teilnahme von nur drei Athleten/innen von denen wir uns einen Platz auf dem Treppchen erhofften. Es ist einfach so, dass Sal die meisten Athleten/innen hat und daher diese Wettkämpfe dort ausgetragen werden. Nicht wirklich fair für die anderen Inseln, aber leider nicht zu ändern.

Magda und Quelton erfüllten unsere Erwartungen und kamen mit Goldmedaillen zurück.

Mayra blieb hinter ihren Leistungen bei den Jugendwettkämpfen zurück. Sie weinte bitterlich, dass es jeweils nur zum vierten Platz reichte, aber so wirklich Mitleid hatte keiner mit ihr, da Sie in den letzten Wochen vor dem Wettkampf mehr durch Ab- denn durch Anwesenheit beim Training glänzte. Da wir die Flüge schon im Vorfeld zu einem günstigen Tarif gekauft hatten gab es keine Erstattung und auch keine Möglichkeit noch umzubuchen ohne den ganzen Betrag zu verlieren.


20.05.-27.05.18 Regionale Meisterschaften

Auch in diesem Jahr finden wieder die regionalen Meisterschaften in Praia statt. Diese dienen zur Auswahl der Athleten für die Teilnahme an den nationalen Meisterschaften auf Sal.

Während Txuna am 20.05. noch zu unseren Medaillienerfolgen beitragen konnte -Sie gewann überlegen die 100m - waren wir im zweiten Durchgang am 27.05. leider ohne erfolgreiche Sprinterinnen bei den 200m am Start. Dafür konnten Magda, Mayra, Gerson und Quelton das wieder kompensieren und erliefen sich in Ihren Wettbewerben jeweils die Goldmedaillen.

Insgesamt war es für uns ein sehr zufriendstellendes Ergebnis. Gold über 100m + 400m + 800m +1500m +5000m, Silber über 400m + 1500m +5000m und Bronze über 1500m +5000m für unsere Mädels.

Gold über 400m +1500m +5000m, Silber über 400m und Bronze im Weitsprung für die Jungs.

Von Jak werden nun 4 Athleten/innen bei den nationalen Meisterschaften auf Sal unsere Region Santiago Nord vertreten.


22.05. Verabschiedung von Eveline Sanches

Nach vielem hin- und her hat Eveline -besser bekannt hier als Txuna - endlich das Visum für Ihren Aufenthalt in Portugal bekommen. Sie wird nun dort bei Sporting trainieren und alles dafür tun, das Minimum für Olympia 2020 in Tokio zu erreichen. Sie wohnt bei Ihrem Bruder und kann sich durch das Stipendium vom Olympischen Komitee Cabo Verde nun voll und ganz auf das Training konzentrieren. Wir wünschen Ihr dazu alles nur erdenklich Gute und viel Erfolg. 


26.05. Wettkampf Bananinhas

Damit auch unser Nachwuchs wieder einmal seinen Wettkampfeifer ausleben und wir wieder den bisherigen Trainings- und Leistungsstand unserer Mitglieder analysieren, auswerten können haben wir heute den nächsten Wettkampf durchgeführt.
Diesmal standen Weitsprung, Werfen und 60m Sprint auf dem Programm und nachdem wir aus der Erfahrung vom letzten Wettkampf am 04.02. (siehe Bericht dazu im Februar) den Nachmittag gewählt hatten waren bis auf 3 kranke Mitglieder alle anwesend.
28 Mädels und Jungs von 10-14 Jahren kämpften somit um die ersten Plätze in Ihrer Altersklasse.
Da wir durch Zufall (unser Trainer Beto stöbert sonntags immer gerne auf dem Sucupira in Praia) eine beträchtliche Zahl an kleinen Sporthosen günstig kaufen konnten, profitierten alle ersten Plätze davon. Dazu haben wir für die Sieger noch ein bisschen aufgestockt in Form von Saft und Spaghetti. Für alle Teilnehmer gab es vor der Siegerehrung die beliebten Bolaxa mit Nusco, Saft, Joghurt und einen Apfel, so dass niemand leer ausging. Da kam natürlich auch umgehend die Frage, wann wir den nächsten Wettkampf geplant haben und was dann wohl auf dem Programm stehen wird .....


29.05. Vorbereitungsseminar für die afrikanischen Jugend-Meisterschaften in Algerien

Magda nimmt in Praia am Vorbereitungsseminar für die afrikanischen Jugend-Meisterschaften in Algerien teil. Da dieses Mal das olympische Komitee für die Reise der Athleten zuständig sein wird, gibt es sicher keine Visaprobleme und Magda kann auf alle Fälle nach Algerien reisen. Dort wird sie um den Platz bei den olympischen Jugendspielen der 14-18 Jährigen kämpfen. Hierzu muss sie das Minimum schaffen und auf alle Fälle unter die ersten acht kommen.


06.06. Outrun the sun 24.1 IAAF

Diese Veranstaltung fand in Praia statt und wir hatten uns entschlossen mit einem Hiace voller Athleten/innen teilzunehmen. Querbeet von den jüngsten bis zu den ältesten war JAK mit 15 Teilnehmer/innen vertreten. Nachdem Jo sich entschlossen hatte zu filmen lief er der Gruppe vorneweg und das eigentliche Filmteam von Greensports welches im Verkehr steckenblieb war heilfroh seinen Film übernehmen zu dürfen, da sie ansonsten nur den Anfang des Laufs hätten zeigen können.


18.06. Magda

Nachdem Magda unvermittelt 4 Kilo zugenommen hatte und die Familie es einfach nicht geregelt bekam, hatten wir mit der Mutter und ihr beschlossen, dass wir sie bei der Ernährungsumstellung  dahingehend unterstützen, dass wir gemeinsam bei mir zu Hause kochen und essen.
Einzige Bedingung an Magda: Sie sollte nicht mehr Kekse ,Kuchen, sonstigen Süßkram oder Unmengen von Reis still und heimlich am Abend essen. Zu Beginn mit viel Spaß und Eifer dabei zeigten sich rasch erste Erfolge. Leider konnte Sie schlussendlich die erarbeiteten Themen bezügl. bewusstem Essen - Frustessen -Ärger - offene Auseinandersetzung - nicht wirklich umsetzen und verfiel immer wieder in alte Gewohnheiten. Als sie sich dann auch noch verliebte und niemand das wissen sollte war an gezieltes Training nicht mehr wirklich zu denken.


19.06. Meisterschaften in Ghana

Campeonato Sub 20 da Região II da CEDEAO (Westafrikanische Wirtschaftsgemeinschaft )

Aufgrund des unregelmäßigen Trainings und wenn sie dabei war auch mit wenig Ehrgeiz verbunden, da die Konzentration so ganz woanders lag lief Magda Ihrer bisherigen Form weit hinterher.
Auch Quelton war anderweitig beschäftigt. Er musst unbedingt Fußballspielen und hatte sich dann eine Woche vor dem Wettkampf prompt verletzt. So lief auch er zur großen Enttäuschung aller die sich für seine Teilnahme eingesetzt hatten lahm und schlussendlich weit abgeschlagen als letztes ins Ziel. Darauf angesprochen war er beleidigt, schmiss das Training hin und wollte mit uns nichts mehr zu tun haben.

Wir hatten nochmal versucht an die vorherigen Erfolge anzuknüpfen,mit den beiden zu reden und zu schauen wie und mit was wir sie unterstützen könnten, damit sie dranbleiben und nicht wegen einem Misserfolg gleich alles hinschmeißen, aber leider war nichts drin.

Quelton seilte sich ab und Magda kam zum Training oder auch nicht. Schließlich kam die Mutter dahinter, in wen sich Magda verliebt hatte und da der junge Mann so gar nicht ihren Vorstellungen entsprach redete sie einfach nicht mehr mit ihr und ließ die Tochter komplett auflaufen, was dazu beitrug, dass Magda sich noch mehr aufs Essen stürzte und nur damit beschäftigt war, was passieren würde wenn.....


14.07.-28.07. Algerien

Es kam wie es kommen musste.
Magda hatte zwar bei den Trainingsvorbereitungen zu den Meisterschaften plötzlich realisiert was auf dem Spiel stand, aber es war leider zu spät. Sie lief hinterher und konnte sich leider nicht qualifizieren. Wieder zurück in Cabo Verde wurde sie immer lustloser. Das zuvor angestrebte Studium als Physiotherapeutin war nicht mehr interessant. Sie wollte dann erst mal ein Jahr Pause machen und „einfach leben“ und wurde dann nach mehreren heftigen Auseinandersetzungen mit der Mutter nach Portugal verfrachtet, wo sie nun in Braganca irgendein Studium im Finanz/Rechnungswesen absolviert. Zu unserem Bedauern hatte sie sich nicht mal mehr verabschiedet und sich hinterher nur noch einmal gemeldet, als es um die Auszahlung der Prämie bei den letzten nationalen Meisterschaften ging.


13.07.-23.07. Die CPLP Spiele in São Tome

Jak 2019 Mayra
Mayra

Die Spiele der portugiesisch-sprachigen Länder (CPLP) fand dieses Jahr in São Tome statt.
Von JAK war hier nur Mayra dabei. Sie war für 400m + 800m + Staffel gemeldet. Nachdem jedoch das Ergebnis nur mäßig war, wurde sie aus der Staffel genommen. Sie hatte unendlich Heimweh gehabt und hatte sich kaum bzw. gar nicht auf die Wettkämpfe konzentrieren können.


30.06.-01.07. nationalen Meisterschaften auf Sal

JAK 2018 nationalen Meisterschaften auf Sal - Magda Quelton Mayra
Magda Quelton Mayra

Ende der Sportsaison 2017/2018
Mit den nationalen Meisterschaften vom 30.06.-01.07. auf Sal ging eine weitere Saison mit vielen Höhen aber auch Tiefen für manche Athleten/innen zu Ende. Insgesamt war es ein positives Jahr für die meisten. Nur Magda konnte leider Ihre Chance zur Teilnahme an den Olympischen Jugendspielen nicht nutzen. Es war uns allen unbegreiflich wie sie all die Unterstützung und Hilfe welche sie bekam nicht nutzen konnte oder besser gesagt wollte. Auch Quelton hatte sich verabschiedet und 5 unserer Mädels hatten das Abitur bestanden und wollten nun zum Studium nach Praia und wenn überhaupt dort trainieren.

Juli / August : Sommerprogramm 2018

Auf dem Programm standen Yoga, Entspannung, Computereinführung / Tastatur mit Zehnfingersystem, Englisch-Workshop, Hochsprung, Weitsprung, Kugelstoßen, Hürdenlauf und diverse Laufspiele/Staffeln.
Während die älteren Mitglieder von JAK sich diesmal fast komplett aus dem Sommerprogramm heraushielten war unser Nachwuchs zahlreich bei allen Aktivitäten vertreten. Besonders beliebt waren der Hochsprung und Hürdensprint. Beides nicht ins unserem „normalen“ Trainingsprogramm,. da in den Wettkämpfen diese Disziplinen in Cabo Verde nicht ausgetragen werden.
Zudem ist der Hochsprung auch nur dann möglich, wenn wir viele Teilnehmer haben, da die Matte in der Garage des Schreiners gelagert wird und bis zum Platz ca. 50 m getragen werden muss.
Aufgrund der unterschiedlichen Schulzeiten sind hier nur bedingt ausreichend Kinder und Jugendliche pro Gruppe verfügbar um diese Disziplin in unseren Trainingsalltag einbinden zu können.
Umso mehr wird das in den Ferien genutzt und geschätzt.


06.08.2018 Afrikanische Senioren Leichtathletikmeisterschaften

Eveline belegte in ihrer Serie den 6. Platz und verbesserte ihren persönlichen Rekord von 25,25 auf 25,04 über 200 Meter. Seit sie in Portugal trainiert gelingt es ihr immer wieder eine neue persönliche Bestzeit zu laufen. Der Stolz bei dieser Meisteschaft Fahnenträgerin für Cabo Verde zu sein ist ist nicht zu übersehen.


01.09. Geburtstag JAK

wieder einmal war es soweit - JAK wurde 6 Jahre alt. Natürlich durfte der Geburtstagskuchen nicht fehlen. Dieses Jahr fiel er besonders groß aus. Dina -die Frau von Mito - buk einen leckeren Schokoladenkuchen und alle waren begeistert. Jo filmte das Ständchen und Mito hielt die Rede.
Anschließend wurde das Schulmaterial für das neue Schuljahr ausgegeben.
Nun haben wir Pause bis zum 01.10. bis alle Unterrichtspläne wieder feststehen und wir dementsprechend die Trainingsstunden und Gruppen organisieren können.


10.11. Polizeirennen

und somit der erste Wettkampf in der neuen Saison

und weiter gehts... Wir wünschen allen unseren Athleten und allen nationalen Athleten viel Erfolg in dieser neuen Sportsaison.

JAK nahm einmal mehr an dem Rennen zum Jahrestag (148.)der nationalen Polizei teil.
Mit 5 Athletinnen, 1 Senior und 4 Junioren konnten wir 2 Preise gewinnen. Gold für Angela Oliveira und Silber für Elisabete Rocha bei den Juniorinnen. Es war das erfolgreiche Debüt unserer neuen Athletin Elisabete im nationalen Wettbewerb.

Wir nutzen diese Gelegenheit, um der kapverdischen Polizei zu ihrem Jubiläum zu gratulieren und sie aufzufordern, die gute Arbeit fortzusetzen, zu wachen und zur Sicherheit und Gerechtigkeit der gesamten kapverdischen Bevölkerung beizutragen.


12.11. Training im Stadion

JAK 2018 Training im Stadion Angela und Mayra
Angela und Mayra

Seit dem 12.11. trainieren Angela + Mayra nun jeden Samstag im Stadion.

Dank unserem Trainer Beto sind die beiden im neu entstandenen Leistungszentrum einmal die Woche im Training dieser Gruppe integriert

 


02.12. neue Schuhe - One Team + Versammlung

Nachträglich zu Weihnachten erreichte uns ein riesiges Paket an Sportschuhen über die NGO One Team Auch wenn überwiegend große Größen dabei waren (es ging bis 46,5) konnten wir doch an unserer letzten Versammlung in 2018 endlich für viele neue Schuhe vergeben. Ich denke die Bilder sprechen für sich.


13.12. Wettkampf Bananinhas

Auch in dieser Saison wollen wir die internen Wettkämpfe für unseren Nachwuchs fortsetzen. Ein gesunder Wettbewerb muss Teil aller Sportarten sein. Nicht nur zur Evaluierung der Sportler/innen vom Leistungsniveau her, sondern um schon die Kleinsten immer mehr zu motivieren dranzubleiben, zu lernen wie man verliert, wie man gewinnt und auch wie man anderen Athleten während eines Wettbewerbs mit Respekt begegnet.
Auf dem Programm standen 1000 Meter für die älteren und 600 Meter für die jüngeren , 70m Sprint und Weitwurf. Alle traten mit Stärke, Entschlossenheit und dem Wunsch die bisherigen Leistungen zu überbieten an.
Wir bedanken uns bei Luis Mendes Monteiro für das Sponsoring der Auszeichnungen und für all seinen Beitrag, den er in diesem Jahr für JAK geleistet hat.


23.12. Weihnachtsaktivität JAK - Schnitzeljagd durch Ribereita

Diesmal feiern wir Weihnachten anders als in den Vorjahren. Wir hatten eine Mischung aus Spaß, Kreativität, logischem Denken, Umweltschutz und Bewusstsein geplant. Schon am Vortag waren Jo, Mito und ich unterwegs um den Weg zu organisieren und die entsprechenden Aufgaben zu verstecken.
Der Start erfolgte bei unserem Sportplatz Manguinho. Dort versammelten sich alle Mitglieder von JAK und teilten sich in 4 Teams auf. Während unseres Spaziergangs durch Ribereita mussten die Mädels und Jungs die versteckten verschiedene Herausforderungen und Aufgaben finden und dann natürlich auch bewältigen.

Die Teams mussten Rätsel lösen, Rechenaufgaben bewältigen, versteckte Objekte finden, einen Beutel mit Müll füllen, Fragen beantworten, bestimmte Pflanzen finden und sportliche Leistungen erbringen. So konnte sich jedes Team Punkte erarbeiten welche am Ende addiert wurden um so die Gewinner/innen des Weihnachtsspiels zu ermitteln. Am Ende wartete der beliebte Reistopf auf alle,welcher wieder mit großem Appetit geleert wurde. Schließlich ging es, ander Hauptstraße angekommen -mit dem Aluguer nach Hause zur Preisverleihung.
Wieder einmal mehr danke ich unseren treuen Mitarbeitern Jo, Mito und Beto da ohne sie nichts davon möglich wäre, dass JAK ohne sie nicht das wäre, was es heute ist.
In ganz besonderer Weise danken wir auch allen unseren Freunden und Spendern aus dem In- und Ausland welche alle immer bereit sind uns zu unterstützen, zu motivieren und interessiert an der Entwicklung unserer Vereins und unserer Kinder und Jugendlichen sind.


29.12. Corrida São Silvestre

Unsere Teilnahme am Rennen São Silvestre 2018 brachte Momente voller neuer Abenteuer, Gelächter, Momente voller Anstrengung, Schweiß, Zufriedenheit und Sieg. Herzlichen Glückwunsch besonders an unsere Mädels die einmal mehr auf dem Podium standen und einmal mehr um einen Platz auf dem Treppchen erfolgreich kämpften. Dank Orlandinho Mascarenhas fand das Rennen überhaupt statt, nachdem der Verband alles selber machen wollte und nichts auf die Reihe brachte sprang er einmal mehr in letzter Minute ein um das Rennen zu organisieren. Er ist immer wieder ein Beispiel dafür, dass es sich lohnt niemals aufzugeben,Mühe und Zeit zu investieren um das zu tun was ihm am Herzen liegt - für Athleten einzustehen und Wettkämpfe für sie zu organisieren.